Jazz Salon Nights

Eine Jazz-Perle im Art-Deco-Undergrund

Der Erfolg der „Jazz Summer Nights“ mitgenommen ins Gewölbe des Münchner Gärtnerplatztheaters

Logo_ Jazz Salon Nights

Jazz-Fortsetzung am Gärtnerplatz

Der Erfolg der „Jazz Summer Nights“ 2019 war dank dem herausragenden Engagement der Musiker kein Zufall, aber in seiner Größe und Breite übertraf er alle Erwartungen. Die Begeisterung der beteiligten Personen verwandelte sich in eine Motivation, regelmäßig ein modernes Jazz-Format zu etablieren.

Am Münchner Gärtnerplatztheater
fand sich eine Location, die dafür wie gemacht schien: der Salon Pitzelberger. Im Art-Deco-Kellergewölbe stand die Bühne im Mittelpunkt und drumherum konnte Jazz im Stil der 1920er hautnah erlebt werden.

Beteiligte Musiker

Julian Schmidt (Piano), Xaver Hellmeier (Drums), Munguntovch ‚Tovchoo‘ Tsolmonbayar (Bass),  Peter Tuscher (Trompete), Nina Michelle (Vocals), Paul Brändle (Gitarre), Claus Raible (Piano), John Marshall (Trompete & Vocals), Jesse Davis (Alt-Saxophon), Kenny Washington (Vocals), Matt Adomeit (Bass), Rick Hollander (Drums), Sebastian Castro (Piano), Bastian Jütte (Bass), Claus Koch (Saxophon), Mark Pusker (Saxophon), Jasper Kluge (Bass), Matthias Gmelin (Drums), Martin Zenker (Bass)

Jesse Davis bei den
Jesse Davis
John Marshall bei den
John Marshall
Julian Schmidt Piano bei den
Julian Schmidt
Nina Michelle Vocals bei den
Nina Michelle
Munguntovch Tsolmanbayar Bassbei den
‚Tovchoo‘
Bratt Adomeit Bass bei den
Matt Adomeit
Xaver Hellmeier Drums bei den
Xaver Hellmeier
Bastian Jütte Bass bei den
Bastian Jütte
Claus Koch Saxophon bei den
Claus Koch
Kenny Washington Vocals bei den
Kenny Washington
Sebastian Castro Piano bei den
Sebastian Castro
Peter Tuscher Trompete bei den
Peter Tuscher
Rick Hollander Drums bei den
Rick Hollander
Paul Brändle Gitarre bei den
Paul Brändle
Jasper Kluge Bass bei den
Jasper Kluge
Mark Pusker Saxophon bei den
Mark Pusker

Jazz steht im Mittelpunkt

Im Salon Pitzelberger vereinten sich ambitionierter Jazz mit Art-Deco-Ambiente. Das führte zu dynamsichen Jazz-Sessions am Hotspot Gärtnerplatz. Die Musiker spielten dabei direkt im Publikum und zeigten wöchentlich, dass Jazz ein Live-Erlebnis ist, das sich unmittelbar mit seinen Zuhörer*innen verbindet.

Momentaufnahmen aus der „Jazz Salon Nights“-Serie im Winter 2019/2020

mehr
„Jazz Salon Nights“

Media

 Newsletter

Erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu unseren „Jazz Nights“ – kostenlos. Werfen Sie interessante Blicke auf und hinter die Bühne und verpassen Sie keine Aktion.

This is a success preview text.

This is a error preview text.

Sie können sich jederzeit und ohne Begründung vom Newsletter abmelden. Weitere Infos finden sie hier.

Ein vorläufiges Ende

kam auch hier durch die Corona-Pandemie.

Doch die „Jazz Salon Nights“ haben bereits gezeigt, wie Jazz sein Publikum begeistern kann, das weit gemischter ist, als man vermutet. Im intimen Gewölbe des Salon Pitzelberger spürte man die Dynamik der Live-Performance und erlebte das Zusammenspiel der Jazzer, das manchmal kein Ende finden wollte.

Unser Versprechen in die Zukunft:

Sobald sich Kultur wieder entfalten darf, werden auch die „Jazz Nights“ zurückkommen.

Wenn Ihnen ein Platz bekannt ist, an dem Jazz auch gelebt werden kann, schreiben Sie uns. Wir suchen nach neuen Spielorten!


Das Sommer-Open-Air

Jazz Summer Nights

Logo_ Jazz Summer Nights

Alles begann mit einer Reihe von Open-Air Jazz-Konzerten am Münchner Gasteig im Sommer 2019.

Kleine Bühne Großes Publikum Sensationelle Atmosphäre bei den